Der urbane Ninja unter den Hölzern nennt sich SHINOBI. Er besitzt ein weiches Deckfurnier in Zusammenarbeit mit einem superweichen Zwischenfurnier.

Diese rotationsextremen Blätter sind für Spieler gedacht, die Ihren Schläger schwingen wie ein Schwert mit unendlich gefalteter Klinge.

Bei den professionellen Varianten wird Kevlar- und Carbonfaser integriert, um Schwünge härter, präziser und mit vergleichbarer Rotation zur Geltung bringen zu können.

Die Hölzer besitzen im Allgemeinen einen weichen Anschlag und in ihren Kategorien einen vergleichsweisen hohen Absprung. Die semifineline Griffschalen aus Erle und Kiri sind etwas leichter konzipiert und tendieren hin zur Kopflastigkeit.

Es stehen Ihnen 4 Kategorien zur Verfügung. Klicken Sie auf die unten aufgeführten Varianten, um zu Ihrem gewünschten Holz weiter geleitet zu werden :

 

Der spartane DOMINUS kombiniert zwei eher weiche Fichtenfurniere miteinander. Trotz der relativ sanften Holzhärte besitzt die Fichte eine ordentliche Steifigkeit entlang ihrer Jahrringe. Es ergeben sich Hölzer, die rotationsreiche Schläge bevorzugen, aber ganz klar Reserven im Konter- und Schussspiel aufweisen.

Diese Baureihe ist für Spieler gedacht, die einen etwas härteren Spinangriff besitzen und im richtigen Moment zum finalen Schuss ansetzen. Oder auch für Diejenigen, die das Konter- Schussspiel klar beherrschen und Ihr Topspinspiel verbessern möchten.

Ein gutes Ballgefühl bei den PRO Hölzern wird durch das Einbringen von Basaltfaser erreicht.

Das allgemein eher weiche Anschlaggefühl dieser Baureihe bleibt erhalten und wird von einem mittelhohen Absprungwinkel bekleidet. Die Griffschalen sind aus Fichte und geben dem Schläger eine milde Kopflastigkeit.

Es stehen Ihnen 4 Kategorien zur Verfügung. Klicken Sie auf die unten aufgeführten Varianten um zu Ihrem gewünschten Holz weiter geleitet zu werden:

 

Wie der Name schon sagt ist der GENERAL ein Alleskönner. Zwei mittelharte Furniere aus Limba machen den Schläger zum Allrounder in der Offensive. Ob Konter-, Schuss- oder Rotationsschläge, mit dem General ist dies möglich.

Vorraussetzung sind Spieler mit einem großen Repertoire an Schlagtechniken, denn nur dann ist es möglich den Gegner nach allen Regeln der Kunst zu zermürben. Darüber hinaus ist wichtig den Gegner gut lesen können, dessen Schwächen zu erkennen, um diese dann schamlos aus zu nutzen.

Der GENERAL ist auch eine Option für spinstarke Spieler, die Ihr Schuss- und Konterspiel weiterentwickeln wollen.

Um diese Eigenschaften auch in den PRO Versionen gewährleisten zu können, bedient sich der taktische Offizier an reinem Kevlargewebe. Die dämpfende Wirkung von Kevlar beschert den Hölzern ein besonderes Ball- und Kontrollgefühl.

Die Hölzer besitzen im Allgemeinen einen mittleren Anschlag und in ihren Kategorien einen vergleichsweisen mittleren Absprung. Die semifineline Griffschalen aus Nußbaum und Fichte bewegen sich im ausgewogenen Gewichtsoptimum.

Es stehen Ihnen 4 Kategorien zur Verfügung. Klicken Sie auf die unten aufgeführten Varianten, um zu Ihrem gewünschten Holz weiter geleitet zu werden :

 

Für den brutalen Angriff steht der loyale MEMBER an Ihrer Seite. Ein eher hartes äusseres Deckfurnier kombiniert mit einem eher weichen Zwischenfurnier ermöglicht das Spiel am Limit. Den optimalen Wirkungsgrad erreicht dieser Schläger während dem Übergang von der Spinbewegung in den Schuss. Genau an diesem Limit zeigen diese Hölzer dem Spieler ihre unverblühmte Power, die genutzt werden will. Schläger die ihre Passion in Endschlägen finden.

Der Member unterstützt aggressive Spieler im Powerplay dominiertem Spiel beim verprügeln des Gegners.

Die Hölzer besitzen im Allgemeinen einen eher harten Anschlag und in ihrer Kategorie einen vergleichsweisen flachen Absprung. Die semifineline Griffschalen aus Elsbeere und Fichte bewegen sich im ausgewogenen Gewichtsoptimum.

Es stehen Ihnen 2 Kategorien zur Verfügung. Klicken Sie auf die unten aufgeführten Varianten, um zu Ihrem gewünschten Holz weiter geleitet zu werden :

 

Der AGENT ORANGE kombiniert ein medium Deckfurnier mit einem harten Zwischenfurnier. Das Geheimnis ist, dass das Gewicht des Schlägerholzes in die relativ schweren Aussenfurniere verlagert worden ist und dem verbauten Kern ermöglicht geringere Dimensionen anzunehmen.

Dadurch ist der AGENT sehr variabel im Spieleinsatz!

Das Holz besitzt im Allgemeinen einen mittelharten Anschlag und einen mit mittelhoch zu bezeichnenden Absprung. Die semifineline Griffschalen aus Kiefer und Nußbaum sind etwas massereicher und tendieren hin zur Grifflastigkeit.

Es steht Ihnen 1 Kategorie zur Verfügung. Klicken Sie auf die unten aufgeführte Variante, um zu Ihrem gewünschten Holz weiter geleitet zu werden :